Danke

Spread the love
  • 193
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
    193
    Shares

Hallo Zusammen,

Ich bin noch immer überwältigt von all den Nachrichten, Kommentaren und Posts. Ich versuche jede Nachricht zu beantworten. Doch die Emotionen haben mich überrollt. Ich möchte mich deshalb hier ganz , ganz herzlich bei allen bedanken, die uns in irgendeiner Form unterstützen, seis mit Nachrichten oder Kommentaren oder teilen der Dokumentation oder Petition. Diesen Dank spreche ich auch im Namen meiner kompletten Familie aus, ebenso von Michael.

Desweiteren möchte ich euch darüber informieren, dass es im August keine Anhörung geben wird, diese wurde auf Dezember verschoben. Der Grund ist, der Beschluss für die letzte Anhörung kam erst Ende des 1. Quartals diesen Jahres. Mit diesem wurde auch erst das Gutachten beauftragt. Deshalb bleibt auf Dezember zu hoffen…jedoch wird damit auch automatisch der Freiheitsentzug immer länger gezogen.

Liebe Grüsse

Bianka

https://youtu.be/0Fg7ja9xD44

19 thoughts on “Danke”

  1. Wenn der Beschluss im März da war, dann sollte die Begutachtung innerhalb von 3 Monaten abgeschlossen sein. War denn keine Frist gesetzt worden? Wenn es dann – aus welchen Gründen auch immer – eine Verzögerung gibt, dann kann man doch nicht gleich den Verfahrenstermin um mehr als 3 Monate nach hinten verlegen. Man muss entweder dem beauftragten Gutachter Druck machen oder einen neuen Gutachter beauftragen und dem eine kürzere Frist setzen. Was ist bloß mit Eurer Richterin los? Wenn ihr Unterstützung bei etwas braucht, Bianka: ich komme gern.

  2. Hey Bianka,
    Es ist so traurig zu hören bzw zu lesen, das euch schon wieder der Lichtblick genommen wurde. Natürlich kann man sagen bis Dezember dauert nicht lange. Aber für den Menschen der eingesperrt ist zieht es sich unendlich. Jeder Tag ohne Freiheit ist ein verlorener.
    Ich drücke euch so feste die Daumen das sie schon Bluten.
    Liebe Grüße Harry und Sarah Kamm

  3. Hallo Bianka,

    seitdem ich letzte Woche die Reportage im SWR gesehen habe, lästt mich der Fall nicht mehr los. Ich kann einfach nicht vergessen, was ich da gesehen habe. Ich bin „leider“ nur eine Lehrerin, aber ich hoffe so, dass du mit dem Gang in die Öffentlichkeit Menschen erreicht hast, die dir vielleicht rechtlich/medizinisch zur Seite stehen können. Ich hoffe die Klinik wurde durch den Mediendruck etwas geschwächt und probiert sich nicht weiterhin so abartig an Michael aus. Ich könnte heulen bei dem Gedanken, dass er jetzt wieder weitere lange Monate warten muss. 3 Jahre in absoluter Isolation, das kann einen ja nur kaputt machen. Und unsere lieben neuen Mitbürger, die Mädchen vergewaltigen und töten kommen für wenige Jahre in High-end Gefängnisse. Wo bleibt hier die Gerechtigkeit! Ich hoffe so, dass bald eine Nachricht reinflattert, dass Michael die PSychatrie verlassen kann.

  4. Habe zwar keinen Bezug zu euch.
    Würde aber Helfen wo ich kann.
    Wenn es sein muss auch Finaniel.
    Gegen so eine unglaubliche Ungerechtigkeit muss man zusammenhalten. Denn es kann jeden Treffen.
    Lg Thomas Menzel

  5. Dazu mal die Berichte von RAF-Terroristen imKölner „Toten Trakt“ studieren.Schon in den 1970igerf Jahren galt Einzelhaft als Folter-probates Mittel diktorisscher Regimes.EH macht auch psychotisch-weiss man von politischen Gefangenen.
    Evtl EGMR anrufen? Das ist veroten,was die mit Michael machen.Gustl Mollath, sage ich nur…..

  6. Das gibt’s doch garnicht… jetzt müsst ihr noch bis Dezember warten? Das ist alles so unglaublich…

  7. Ich habe gerade die SWR-Doku gesehen und bin schockiert. Ich wünsche euch alles Gute und hoffe, dass die Öffentlichkeit, die dieser Fall jetzt bekommt, zu einer Wende führt.

  8. Hallo

    ich werde für Michael und seine Familie beten. Möge der Herr für seine Gerechtigkeit einstehen. Möge Euch Kraft, Weisheut und LIebe geschenkt werden

  9. Hallo !
    Ich war mit Michael in Ravengiersburg und wir hatten da eine lustige und tolle Zeit !
    Als ich den Beitrag gesehen habe war ich sehr
    Erschrocken ! Ich finde es unfassbar das die
    Justitz oder der sogenannte Rechtstaat einfach mal so einen Menschen über jahre in eine geschlossene einliefern und über Jahre
    DORT WEGSPERRT ,obwohl keine Gefahr von ihm ausgeht!
    Ps: mann sollte mal lieber schauen was für Leute auf den Straßen rumlaufen Kinder begrabschen
    Oder sich an Frauen vergehen usw…
    Michael dir und deiner Familie viel Kraft Gruss Salah

    !

  10. Sehr geehrte/s Frau / Fräulein Perez.
    Sie werden hier jetzt nicht die LETZTE sein’deren Magen sich im Turbo Modus DREHEN wird, aber Ihren neuen Wissenstand den Sie hier erfahren werden wird Sie zum Feind der Behörden Machen.
    Wünsche Ihren Bruder noch alles Gute und sehr viel Kraft das er das ganze Materium noch Lebend übersteht
    F.J.Hubert Werres zu Werrestadt

    http://rrredaktion.eu/category/interviewserie-glaube-nichts/
    Glaube nichts und prüfe selbst! Wir, die RRRedaktion beginnen mit einer exklusiven Interviewserie über die Einschätzung Deutschlands in der Welt! Ein Diplomat einer UN nahen Organisation, klärt uns auf!

    http://rrredaktion.eu/category/justiz/justizskandale/
    Menschen die durch Justiz und durch Behörden ruiniert! wurden! Strafrechtliche Fehlurteile könnten vermieden werden, wenn Behörden und Gerichte korrekt arbeiten würden! Richter, Staatsanwälte, Beamte und Bedienstete haften künftig zivilrechtlich. Wir suchen Ansprechpartner die etwas taugen! Verwaltungsbeamte, Richter, Polizisten/innen und Staatsanwälte haben kein Gewissen und keine moralischen Werte?…

    https://newstopaktuell.wordpress.com/2015/04/16/rechtsanwalt-der-feind-im-eigenen-boot/
    Rechtsanwalt“ – Der Feind im eigenen Boot
    Die Menschen glaubten bisher, dass ihnen von Rechtsanwälten geholfen werden würde. Ein fataler Irrtum, denn die Sache ist nämlich die:

    http://www.agmiw.org/nachgedacht-staats-und-voelkerrecht/
    ALLGEMEIN, BRD & BUND, GELBER SCHEIN, GEMEINDE, GESETZE / JUSTIZ, HISTORIE,REICHSBÜRGER
    NACHGEDACHT: STAATS- UND VÖLKERRECHT – V1.1.

    http://www.agmiw.org/die-taeuschung-im-rechtsverkehr-2-blanko-geschaefte/

    ALLGEMEIN, BRD & BUND, GENOZID, GERICHTSVOLLZIEHER
    DIE TÄUSCHUNG IM RECHTSVERKEHR (#2) – BLANKO-GESCHÄFTE!
    2. SEPTEMBER 2017 AGMIW@DEUTSCHLAND.MS

    http://www.agmiw.org/category/gesetze-justiz/

    BRD & BUND, GERICHTSVOLLZIEHER, GESETZE / JUSTIZ, GESUNDHEIT, HISTORIE
    VOM WINDE VERWEHT (#6) – V1.7.

    Der Grund, warum Menschen zum Schweigen gebracht werden, ist nicht, weil sie lügen, sondern weil sie die Wahrheit reden.
    Wenn Menschen lügen, können ihre eigenen Worte gegen sie verwendet werden.
    Doch wenn die die Wahrheit sagen, gibt es kein anderes Gegenmittel als die Gewalt.
    ~ Theodor Fontane (1819- 1889)

  11. Ich habe gerade erst im TV über diesen Fall Informationen erhalten … ich bin erschüttert … unfassbar … ich wünsche euch viel Kraft. Ich hoffe, dass vielleicht soviel Öffentlichkeit hergestellt werden kann … das dieser Klinik und dem Gericht die Kompetenz (wobei wenn ich dieses Wort lese klingt es in meinen Ohren fast wie Hohn) entzogen wird … und sich eine andere Stelle darum kümmern muss.

  12. Liebe Frau Perez,

    ich wundere mich ein wenig über die Art des Rechtsschutzes, die Sie im Falle Ihres Bruders (nur) in Anspruch nehmen. Es ist doch offensichtlich, dass Sie im System der bereits mehrfach Beteiligten nur Menschen finden, die ihr eigenes Ego über das Wohl Ihres Bruders stellen und Recht behalten wollen. Womöglich sogar (weiter) Geld an ihm verdienen? Ich persönlich würde zusätzlich zu folgenden Mitteln greifen
    – Verfassungsbeschwerden gegen jede einzelne Maßnahme, sobald der Rechtsweg ausgeschöpft ist,
    – immer wieder Strafanzeigen wegen Körperverletzung, Freiheitsentzug und Rechtsbeugung gegen die beteiligten Ärzte, Gutachter und Juristen bei jeder einzelnen Maßnahme,
    – den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte einbinden.

    … alles unbedingt mit Prozesskostenhilfe auf Kosten des Staates.

    Ist denn eigentlich niemand auf die Idee gekommen, zumindest einmal die Klinik zu wechseln und Ärzte zu nehmen, die es vielleicht besser können und wollen?! Das müsste jeder verantwortungsvolle Arzt, der ganz offensichtlich nicht mit seinem Patienten klarkommt, von sich aus tun!

    Soweit ich aus dem Fernsehbeitrag (heute in der Mediathek gesehen) ersehen kann, ist Ihr Bruder wegen eines einzigen Konflikts in die Psychiatrie gesteckt und dort systematisch destabilisiert und körperlich mit Medikamenten wie seelisch durch Entzug sämtlicher Freiheiten und Sanktionierungen verletzt und misshandelt worden. Ich frage mich schon sehr ernsthaft, wie das ursprüngliche Urteil überhaupt Bestand haben kann…

    Fast war ich versucht, selbst Strafanzeige zu erstatten aber vor dieser Clique muss man ja selbst Angst haben! Wer weiß, wozu die fähig sind!

    Ich wünsche Ihnen und Ihrem Bruder alles Gute!

    Mit besten Grüßen
    Schockierte Juristin

    1. @ schockierende Juristin: weshalb so erstaunt ? Wenn du doch aus dem „juristischen Bereich“ kommst solltest du genug Erfahrung haben was wirklich auf der Ebene Justiz abgeht und die Justiz hat sich schon so einige schwere Entgleisungen erlaubt ohne das da je wirklich ein Jurist für zur Verantwortung gezogen wurde. Es mag ja auch schöne DInge geben wie diese Hilfe das Rechtsmittel uvm. doch das alles geht so ziemlich am Sinn und Zweck vorbei wenn du da Richter sitzen hast die schlicht besser ihre Karriere im 3. Reich gemacht hätten. Es bringt dann am Ende auch nichts bis zum EuGH zu ziehen denn da wird bestenfalls „das Land“ verdonnert und nicht die wirklichen Drahtzieher (zum Beispiel Juristen Mediziner usw.). Dieser Drahtzieher bleiben trotz klarer Urteile in Amt und Würden und betreiben munter weiter einen abartigen Holocaust. Vor einigen Jahren erst waren es Menschen mit behinderungen Schwule und Lesben und einige sind durch eine Hölle gegangen. Wer hat da denn die Verantwortung getragen ? Kein einziger Jurist kein einziger Arzt und heute findest du genau die Täter weiter in Amt und Würden oder als Chefarzt oder Gutachter. Offenbar sind diese „Hilfen“ zur Abhilfe zwar da aber sie bringen nichts. Was Michael gut täte wäre raus aus dieser Hölle und raus aus diesem Bananen Land Deutschland. Und dann die ganze Sippe rauf und runter verklagen und öffentlich machen was in Deutschland so abgehen kann. Schmunzel wenn die US Präsidenten wirklich Mum hätten würden sie die Achse des Bösen Mitten durch Deutschland Mitten durch Deutsche Gerichtssäle ziehen.

  13. Acabo de verte el documental justo ahora y estoy conmocionado. ¿Cómo puede la gente ser tan diabólica? Le deseo a su hermano, a usted y a su familia fuerza, resistencia y un poco de paciencia. Todos obtienen lo que se merecen. Si necesita ayuda, puede comunicarse conmigo por correo electrónico. Hasta entonces, sigue siendo fuerte y no te rindas

  14. Ich bin durch Zufall auf den Bericht über deinen Bruder gestoßen, und bin ehrlich geschockt! Ich habe natürlich auch die Pedition sofort unterzeichnet. Unglaublich, dass das heute in Deutschland möglich ist, dass man der Willkür der „Ärzte“ und Gutachter derart ausgeliefert ist. Ich hoffe und wünsche dir, dass der Gang in die Öffentlichkeit den nötigen Druck aufbaut. Anhörung vertagt auf November, als wären es nur 2 Tage. Bitte gib nicht auf!

  15. Seine Geschichte ist unglaublich bewegend und kaum zu fassen. Ich wünsche euch sehr viel Kraft und finde es einfach nur bewundernswert, dass du seit 10 Jahren für Ihn kämpfst. Gib bitte nicht auf. Ich hoffe Michael kommt schon sehr bald frei.
    Liebe Grüße

  16. Hallo,

    eben habe ich die Reportage gesehen und ich kann bestätigen, dass Profs an meiner Hochschule um Fehler bei Gutachten, Zuschieben von Aufträgen, Vertuschung usw. wissen. Es ist auch einfacher einen recht harmlosen Menschen zu behandeln als wirklich hochgefährliche Personen, einfacher Geld verdienen lässt sich damit auch. Was mich auch sehr stört: die Klinik äußert immer wieder, sie seien nicht von der Schweigepflicht entbunden. Wie kann das denn sein? Wer kann sie denn davon entbinden? Richtig: der betroffene Patient! Die Schweigepflicht soll rechtlich gesehen dem Patienten dienen und nicht der Ärzteschaft. Ich finde, ihr seid ungenügend bzw. falsch beraten worden. So unfassbar das alles ist. Die komplette Behandlung muss dem Patienten dienen, man darf nie davon ausgehen was eventuell passieren könnte, das sieht nämlich nach Verleumdnung aus. Ich bin gespannt, wie es weitergeht.

  17. Hallo liebe Bianka. Erschüttert habe ich gerade gesehen, was eurem Bruder dort für eine himmelschreiende Ungerechtigkeit widerfahren ist. Da sieht man wieder einmal wie weit Macht und Willkür nach gut dünken eingesetzt werden. Das ist einfach unvorstellbar. Ich bin erleichtert zu lesen das Michael nun endlich mehr Freiheiten erhält, allerdings das der Termin um ein weiteres Vierteljahr verschoben wurde ist sehr sehr bedauerlich. Ich kann immer noch nur den Kopf schütteln! Zwangsmedikatiom! Trotz guter Prognose… es ist einfach alles unfassbar. So geht es sehr sehr vielen Menschen. Ich bin sehr froh das Michael so eine tolle Familie und insbesondere Schwester hat, die nie aufgegeben haben. Ich drücke euch von ganzem Herzen ganz fest die Daumen das nun nichts mehr dazwischen kommt und ihr euren Michael Weihnachten schon bei euch habt. Allerliebste Grüße aus Hannover

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.