Die Anhörung

Spread the love
  • 338
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
    338
    Shares

Hallo Zusammen,

nun möchte ich euch endlich eine Rückmeldung bzgl. der Anhörung von Michael geben,

leider war das Wochenende sehr Ereignisreich und ich stand etwas unter Strom.

Alles in allem ist die Anhörung sehr positiv verlaufen, nachdem sie knapp eine Stunde

Verschoben wurde.

Selbstverständlich war das nicht gerade förderlich für meine und vor allem Michaels Nervosität.

Anwesend war diesmal auch der externe Gutachter , der direkt zu Beginn noch einmal sein

Gutachten zusammen gefasst hat. Inhaltlich möchte ich noch nichts zu diesem sagen,

bevor der Beschluss kommt und rechtskräftig ist.

Nur so viel, das Gutachten war sehr positiv. Der Gutachter und auch die Ärzte haben

Dem Richter das ok gegeben, Michael unter diverser Auflagen nach Hause zu seiner

Familie zu entlassen.

Unser Anwalt, hat dann jedoch zuerst den Antrag auf Erledigung der Maßregel gestellt,

denn diese Option sieht der Gesetzgeber vor allem nach 10 Jahren vor.

Zwar sind wir davon überzeugt, dass er nur mit diversen Auflagen raus kommt, aber

Hauptsache er kommt nach Hause.

Jetzt heißt es auf genau diese Entscheidung zu warten und ihn dann nach Hause zu holen.

Sobald wir den Beschluss haben, kann ich auch intensiver darauf eingehen.

Fazit des Ganzen, er kommt bald nach Hause, sollte nicht noch irgendetwas gravierendes passieren.

Liebe Grüße

Bianka Perez

14 thoughts on “Die Anhörung”

  1. Ach das ist doch ein Segen vom Himmel den ihr alle zusammen verdient habt. Ihr scheint eine ganz tolle Familie mit viel zusammen halt zu sein. Viel Glück weiterhin alle Daumen sind gedrückt.

  2. möglicherweise frei aber mit Auflagen. Kritisch betrachtet wäre es ein guter Anfang deutet aber auf der anderen Seite auf diese unsagbare „Abartigkeit des Gegners“. Um jeden Preis will man eine gewisse „Kontrolle“ haben. Machtbesessenheit könnte man fast schon sagen. Aber wichtig wäre sicher erst einmal das Michael (legal) frei wäre.

    Wir vertreten nach wie vor die Meinung das jemand der in diesem Deutschland verweilt schnellstmöglich aus diesem menschenverachtenden Land abreisen sollte. Selbst in manchen Kriege geht es wohl „humaner“ zu als in Deutschland. Wer diese Reiseoption hat sollte sie zumindest überdenken. Für Michael wäre die Freiheit auch nicht ganz ohne. Immerhin hat sich viel verändert. Hinzu kommt eine oft ach so feine Gesellschaft die manchmal alles andere als ach so fein ist. Keine schöne Grundlage. Womöglich bietet seine ursprüngliche Heimat bessere Optionen für einen Neuanfang.

    Was wahrscheinlich noch wesentlicher wirkt sind die Jahre in diesem anderen Art von KZ. Das wird schwer sein über diese Er/Überlebnisse hinweg zu kommen. Diese DInge lasten wahrscheinlich das ganze restliche Leben und daher können wir noch das Angebot machen salopp „wir sind einfach da“. Einige in unseren Reihen haben manchmal weit mehr Jahre in Haft hinter sich und viele sind schwer gezeichnet. Wäre wäre das auch nicht außer man hat eine super Spezialausbildung in diesen Sachen hinter sich. Michael kam als salopp stink normaler Mensch in eine Art KZ das viele so womöglich nie gegöaubt hätten dabei sind diese Zustände aber schon lange Alltag in Deutschland. Manchmal fliegen „Skandale“ auf. Man denke an das (juristisch anerkannte) Unrecht gegen Schwule Lesben Behinderte. Diese Menschen sind durch die Hölle genau so wie Michael durch diese Hölle ist. Überlebt … – was dann ? So einfach wird das also nicht sein aber es ist machbar.

    Wir hoffen sehr das auf allen Ebenen erkannt wird das Michael und all die anderen Opfer starke Freund*innen haben.

  3. Freut uns alle dass Michael bald wieder frei seien wird, jedoch wird dieser langjährige Psychiatriaaufenthalt Spuren hinterlassen und wenigsten sollte Schadensersatz eingeklagt werden. Er wäre ohne… oder mit einer ambulaten Behandlung viel besser gefahren und müsste jetzt nicht unter so starken Folgeschäden leiden.

  4. Hallo, ich wünsche deinem Bruder Michael, dass er bald frei ist. Mich hat der ganze Fall sehr aufgeregt und ich denke oft an euch. Leider habe ich erst in den letzten Tagen von diesem Drama erfahren, sonst hätte ich mich euch angeschlossen. Viel Kraft und alles gute an die ganze Familie. VlG

  5. Ich wünsche euch, dass die ganze Perversität ein Ende hat!!!
    Ich wünsche Michael Perez, dass er endlich wieder arbeiten kann!!
    Warum hat man ihm seine Arbeit abgenommen, die er zur vollen Zufriedenheit und zu seiner Genesung verrichtet hat?
    Wenn ich schon das Wort „Kriseninterventionsraum“ /“ KIR“ lese:
    vollkommen sinnfreier „Folterraum“ wäre der treffende Ausdruck !!!!
    Fesselung, Freiheitsberaubung – wie im Mittelalter!!
    Ich habe das Buch gelesen!! Perverse Sadisten sind da am Werk! Die therapieren nicht!
    Die wollen nur Macht ausüben und eigenen Willen brechen!
    Bianca, du bist eine tolle Schwester !!!!!! Ich gratuliere euch!!!!!!!
    (Ich war mal wegen Depression etliche Wochen in Kliniken.)

  6. Liebe Bianka!
    Wenn es so klappt wie gedacht,freue ich mich ganz doll für euch.Es wird auch Zeit,das Michael Heim kommt.Ihr werdet viel Kraft und Zeit brauchen Micha zuhause zu integrieren. Er hat sich verändert und ihr auch.Er ist traumatisiert und wird alles in Frage stellen.Bekommt ihr Hilfe bzw habt ihr kompetente Menschen mit Herz und Verstand an der Hand.

  7. Puuh, da fällt auch mir schon mal ein halber Stein vom Herzen. Auch wenn du mich nicht kennst, ich nehme Anteil und wünsche euch alles Gute!

  8. Bin ungalublich froh das zu lesen! Ich freue mich wahnsinnig für Euch! Bitte vertraut auf die Selbstheilungsfähigkeit des Körpers. Ich empfehle gründliche Entgiftung, zb. mit Zeolith! Das Zeug ist super. Curcuma und Kokosöl unterstützt die Regenerationsfähigkeit der Nerven.

  9. Anteilnahme, Beileid und alles Gute für die Zukunft für euch und vor allem für Michael. Wir hoffen es ist euch möglich diesen Verbrecherladen irgendwie für über ein Jahrzehnt versuchten Mordes mindestens auf 6-stellige Beträge verklagen, auch wenn kein Geld diese Folter wirklich entschädigen kann. Hoffentlich habt ihr die Namen der Mittäter und Ausführenden, die in dieser Versuchsanstalt über einen so langen Zeitraum „mitgewirkt“ haben und könnt gegen diese wie auch immer rechtlich /öffentlich vorgehen.

  10. Das sind ganz wunderbare Nachrichten! Nur Dank Ihrer Beharrlichkeit und Ihrer Liebe zu Ihrem Bruder konnte dies so geschehen! Genießen Sie die neue Zeit mit Michael!

    Herzliche Grüße,
    Martin Weiland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.