Lesung auf der Leipziger Buchmesse 2019

Spread the love
  • 23
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
    23
    Shares

Auch in diesem Jahr durfte ich wieder dabei sein und auch wieder eine Lesung halten.Ich bin sehr froh und dankbar für alle die teilgenommen haben, das nimmt einem ein wenig die Angst.Denn obwohl es nicht meine erste Lesung war und Michael mierweile zu Hause ist, ist es jedes mal wieder mit der Angst verbunden, dass man mir nicht glaubt.doch es waren so viel mehr dort als ich erwartet habe und trotz Nervosität war es am Ende ein sehr gutes Gefühl.danke dafür

One thought on “Lesung auf der Leipziger Buchmesse 2019”

  1. schmunzel Bianka du hast gedanken 🙂

    Weißt du die Weltmächte haben lange vor dem 2. WK gewußt das es KZ Lager gibt. Sie konnten es nur nicht glauben was da wirklich passiert. Das ist ein geschichtlicher Fakt. Immer wieder wirst du auf fast genau diesen Fakt kommen wenn es um ein Übel geht das man kaum beschreiben kann. Was Menschen anderen menschen antun ist oft unbeschreiblich und mit den wenigen Worten die bleiben kann man nicht groß auf „glaubwürdig“ machen.

    Wallraff sprach in seinem TV beitrag über Zustände in Anstalten bzw. unschuldig iN Anstalten von schweren verletzungen von menschenrechte. Nett umschrieben und ich deute darin auch nur eine Art „man kann es nicht glauben“. Es ist aber mehr als nur menschenrecht und wir haben ein begriff für die Dinge die hinter manchen Anstalten passieren:

    Holocaust. Wenn man sich die Begriffsauslegung anschaut muss man es so sagen denn da wird eine Gruppe von Menschen (Andersdenkende oder die wie auch immer im Weg sind) aus niederen Motiven aller rechte beraubt und regelrecht kaputt gemacht. Schlicht Holocaust.

    Wer kann das schon glauben das es dies 2019 Mitten in Deutschland gibt?

    *

    Was mir aber etwas am Herzen liegt ist Michael bist du und all die Leute die sich so sehr für Michael eingesetzt haben. Fakt ist das Ziel ist erreicht und liebe liebe Mitmenschen ihr habt gesehen auf welcher Ebene man sich da bewegt. Kaum zu glauben aber wahr. Jetzt habt ihr es geschafft. Natürlich gibt es noch viele andere menschen die wohl kein mensch kennt das Schicksal fast völlig ausradiert. Sie warten auf ihre Befreiung.

    Es ist schön wenn man freiwillig diese Schicksale aufgreift.

    Jede*r von euch hat viel hinter sich und rein menschlich gesagt: genießt den Rest der bleibt. Das Übel wird nicht immer bkeiben und egal wie lange es dauert die ganz vorne stehen als an den Fronten dieser anderen kriege vermissen euch aber sind froh das ihr es geschafft habt das es euch gut geht.

    Ihr alle habt genug Gutes getan – genießt das Leben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.